Samstag, 02 Februar 2019 16:00

Besuch im Naturhistorischen Museum Braunschweig

 Bericht vom 02.02.2019

Mark Regent ist bei den Braunschweiger Aquarianern bekannt: als Referent hat er bei uns im Aquarienclub Braunschweig e.V. schon den einen oder anderen Vortrag gehalten. Mark kümmert sich im Naturhistorischen Museum Braunschweig um die Aquarien und Terrarien. Auch wir als Aquarienverein sind Pate eines Aquariums dort. Grund genug, vorbei zu schauen und dabei auch einen Blick hinter die Kulissen zu riskieren. Präsentiert und umschrieben wurden hierbei die verschiedenen Fischarten bei einer Fütterung. Es wurden viele Fragen gestellt und natürlich auch gefachsimpelt. Grundsätzlich kennt ein Braunschweiger den Keller des Museums. Dennoch ist es etwas anderes, wenn man die Möglichkeiten hat, das eine oder andere erklärt zu bekommen. Highlight der Fütterung waren die Schützenfische, die mit einem gezielten Wasserstrahl dem Pfleger die Heimchen vom Finger geschossen haben. Natürlich ist für einen Aquarianer auch die Technik des Ganzen interessant. So ging es schließlich hinter die Kulissen: Ein sehr großer Raum mit vielen Jungfischen, aktuell nicht ausgestellten Tieren und Tieren, die sich gerade in Quarantäne befinden und daher noch nicht ausgestellt werden können. Auch hier wurden viele Fragen beantwortet und einiges zum Ablauf erklärt. Insgesamt war diese Veranstaltung wieder sehr interessant und lehrreich.

 

Autor Swen E. Johannes

 

Einige Impressionen des Tages: