Zurück zur Startseite...
Bannerwerbung bei aquarienclub.de
 

Link zur nächsten Börse

Zierfischbörse zwischen Harz und Heide

Zierfischbörse des Aquarienclub Braunschweig e.V.

Zweimal im Jahr veranstaltet der Aquarienclub Braunschweig e.V. eine Zierfischbörse. Auf jeder Dezember-Börse wird außerdem eine Tombola mit vielen wertvollen Preisen aufgebaut.
Die Termine für die Zierfischbörsen werden für das neue Jahr in Absprache mit den anderen Vereinen des Bezirks festgelegt. Die Börsen des Aquarienclub Braunschweig e.V. werden im Frühjahr und Dezember ausgerichtet. Unsere Zierfischbörsen finden seit November 2001 in der Stadthalle Braunschweig statt.

Wenn die Termine stehen, beginnt die organisatorische Besprechung im Verein. Priorität haben jetzt das Vereinsmagazin Fishlight und die Plakate und Anzeigen, die auf unsere Veranstaltung aufmerksam machen sollen.
Sponsoren müssen gesucht werden, die uns unterstützen. Alle Mitglieder, sofern es ihnen möglich ist, beteiligen sich an der Suche. Natürlich dürfen die Berichte für das Vereinsmagazin nicht fehlen. Unser Chefredakteur Kai A. Quante bekommt von den Mitgliedern die Berichte und verbindet diese mit den Logos von unseren Werbepartnern zum richtigen Layout.
Nach dieser zeitaufwendigen Computerarbeit gehen die Manuskripte in den Druck und das Fishlight wird im Internet veröffentlicht. Die Druckerei Konkol veredelt die Manuskripte zu einem ansehnlichen Druckerzeugnis.

Drei Wochen vor der Börse werden die Plakate in und um Braunschweig herum aufgehängt. Die Aussteller werden, sofern sie sich nicht auskennen, eingeladen und erhalten eine Wegbeschreibung.

Am Veranstaltungstag wird ab 7:00 Uhr aufgebaut. Die Stadthallen-Besatzung hat bereits die Tische nach Plan aufgestellt und Strom bereitgelegt.
Die Sponsoren beginnen ihre Stände aufzubauen und ab 8:30 Uhr können die Hobbyzüchter ihre Aquarien aufstellen, wobei sie das Wasser für die Becken von zuhause mitbringen, denn in der Stadthalle haben wir nur die Möglichkeit etwas kaltes Wasser zu bekommen.

Um 10:00 Uhr werden die Tore geöffnet und die Massen strömen herein. Wer in Ruhe schauen möchte, sollte ab 12:00 Uhr kommen, da der größte Ansturm zu Beginn es leider kaum zulässt, sich in Ruhe die angebotenen Fische anzusehen.

Gegen 11:30 Uhr und gegen 13:30 Uhr halten dann in einem extra Saal namhafte Referenten interessante Vorträge, für die die Besucher nicht extra bezahlen müssen. Der Eintritt dafür ist inklusive.

Auf der Winterbörse im November bzw. Dezember können Besucher bei der Tombola wieder viele wertvolle Preise gewinnen.

Um 15:00 Uhr ist dann alles vorbei und nach dem Aufräumen ist für die letzten Helfer auch um 17:00 Uhr die Veranstaltung zu Ende...

Die Erfolgsgeschichte der
I. Zierfischbörse zwischen Harz und Heide

Am 11.11.2001 hat der Aquarienclub Braunschweig e.V. in der Stadthalle Braunschweig mit über 4.500 Besuchern bei der I. Zierfischbörse zwischen Harz und Heide einen großen Erfolg feiern können. Das Konzept nicht nur Fische und Pflanzen anzubieten, sondern auch darüber hinaus etwas für die ganze Familie zu bieten, ist rundum aufgegangen. Es haben nicht nur 80 Aussteller auf über 120 m ihre Tiere zum Kauf angeboten, sondern es gab auch ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Kongress-Saal Kongress-Saal Foyer
Bei der Tombola mit über 1.300 Preisen waren neben vielen aquaristischen und nicht aquaristischen Gewinnen als erster und zweiter Preis je ein komplettes Aquarium von Juwel mit Abdeckung und Schrank zu gewinnen.
Gewinn-Ausgabe Gewinn-Ausgabe 1. Preis: Juwel Aquarium-Kombi
Die beiden bekannten Autoren und Referenten Rainer Stawikowski und Uwe Werner haben sehr gut besuchte Vorträge gehalten.
Für die Freunde von Unterwasserkrabbeltieren hat die Arbeitsgemeinschaft Wirbellose Tiere der Binnengewässer auf einem großen Stand lebende und präparierte Tiere ausgestellt und viele Informationen geboten, wie die ausgestellten Wirbellosen im Aquarium zu halten und zu züchten sind. Außerdem gab es auch Nachzuchten von Krebsen und Garnelen im Angebot.
Der große AGW-Stand beim Abbau: Monika Havers Großer Ansturm Garnelen- und Krebsbörse: Jürgen Böhm Im Hintergrund sitzend: Uwe Werner
Präparate von Sven Gehrmann Aquarien mit Krebsen und Garnelen von Kai A. Quante Galizier von Sven Gehrmann Cherax quadricarinatus Männchen von Andreas Karge
Am Infostand des Aquarienclubs konnten sich interessierte Besucher über den Verein informieren, aber auch Tipps und Tricks zur Aquaristik erhalten. Ferner konnten sie ihr Aquarienwasser von Dipl.-Chemikern testen und analysieren lassen. Darüber hinaus hatten Händler im Eingangsbereich die Möglichkeit, ihre Firma und Produkte zu präsentieren.
Das gesamte Rahmenprogramm wurde sehr gut von den Besuchern angenommen.

Der Aquarienclub Braunschweig e.V. ist als gemeinnützig anerkannt, weshalb auch der Eintritt von 5,- DM für Erwachsene für eine derartige Veranstaltung so niedrig wie möglich gehalten wurde. Kinder bis 16 Jahren hatten natürlich freien Eintritt, da sie unsere Hoffnung für die Aquaristik von morgen sind. Im Eintritt enthalten war neben dem oben genannten umfangreichen Rahmenprogramm auch unser Vereinsmagazin Fishlight, das mit seinen inzwischen 48 teils farbigen Seiten viel Informationen über die Aquaristik und den Verein bietet. Das Heft erschien jetzt in der 14. Auflage und wurde mit einer Auflage von über 2.500 Stück an die Besucher verteilt.

Ich möchte noch einmal kurz auf die Geschichte eingehen, warum der Aquarienclub Braunschweig mit seinen an die hundert Mitgliedern allein eine solche Großveranstaltung auf die Beine gestellt hat. Seit 1995 hat der Aquarienclub, damals noch Aquarienclub Dibbesdorf, in einem Vorort von Braunschweig über 20 Börsen veranstaltet. Im Jahr 2000 zeigte sich dann, dass der Platz in Zukunft nicht ausreichen wird, der zunehmende Zahl an Ausstellern und Besuchern gerecht zu werden. Somit musste eine Alternative gefunden werden, die auch langfristige Perspektiven bietet. Wir entschieden uns für die Stadthalle Braunschweig, die ausreichend Platz für die Zukunft bieten soll und außerdem als zentraler Ort in Braunschweig gut zu erreichen und bekannt ist. Da wir an einen Erfolg geglaubt haben, wollten wir die anderen Vereine des Bezirks auch mit ins Boot holen, damit alle Vereine der Umgebung davon profitieren können. Wir schlugen den anderen Vorständen daher vor, den Bezirkstag 2001 dort zu veranstalten und die Veranstaltung mit mehreren Vereinen gemeinsam zu organisieren. Der Vorschlag stieß auf Ablehnung und kein anderer Verein war daran interessiert, mit uns zusammen dies Großveranstaltung zu stemmen. Folglich haben wir allein mit großem zeitlichen und auch finanziellen Aufwand diese Veranstaltung zum Erfolg geführt, den wir jetzt dreimal jährlich versuchen werden zu wiederholen.

Wir vom Aquarienclub sind weiterhin motiviert, die Aquaristik und alles was dazugehört zu verbreiten. Die große Anzahl von Besuchern bestätigt das Interesse an der Aquaristik. In Zusammenarbeit mit den Behörden, den Naturschützern, dem Tierschutz, den Referenten der Aquaristik und den Händlern werden wir in Zukunft die Veranstaltungen noch intensivieren und ausbauen.

Mehr Informationen über den Verein, aquaristische Themen und auch Hinweise zu den bevorstehenden Veranstaltungen finden Sie unter www.aquarienclub.de

Kai A. Quante (2. Vorsitzender)

Wollen auch Sie als Aussteller/Züchter an einer unserer Zierfischbörsen teilnehmen?

Dann wenden sie sich per Telefon 05307 / 951864 oder per EMail an unseren Kassierer Hans-Peter Kemnitz.
Die Termine stehen Ende des jeweiligen Vorjahres fest und je früher Sie sich anmelden, umso sicherer bekommen Sie auch einen Platz und die benötigten Meter.

Und wie war's früher? Die Zierfischbörsen in Dibbesdorf

© KAQ, 2005